Fotoprojekt: Karussell 2018

Fotoprojekt: Karussell 2018

Das Fotoprojekt mit dem Karussell

Ich zähle die „ Hiraeth“ Bildserie als eines meiner ersten richtig aufwendigen Projekten. Vielleicht war es nicht der Anfang in meiner Fotografie, aber ich bin überzeugt, dass an diesem Tag etwas in meinem Kopf *klick* machte.

Immer häufiger werde ich mit der Frage bombadiert: „Wie kommst du auf solche Ideen“. Eine Frage, kaum möglich zu beantworten. Zählt vielleicht ein abwechslungsreicher Alltag als Antwort? Sehr wahrscheinlich! Denn diese Idee kam mir nicht durch Brainstorming oder Ideensammlung, so wie wir es in der Schule erzählt bekommen haben. Diese Idee entstand, ohne Hintergrundgedanke oder ähnlichem auf einer Autofahrt mit Lori. Auch bekannt als Künstler unter dem Namen Lorenz Walter und natürlich als Gesicht vom originalen Photobus.

Ich hatte diesen Geistesblitz und sagte laut sowas wie: „Das will ich machen!“

Also hab ich es halt gemacht

Und so bekam die Idee ein Konzept. Der Anfang vom Fotoprojekt.

Zum Zeitpunkt der Planung befand ich mich für eine Woche in Schweden. Ich wollte Ferien machen. Eine Pause. Jedoch liess mich der Gedanke nicht in Ruhe. Wo bekomme ich das Outfit her? Was brauche ich sonst noch?

Am letzten Tag in Schweden besuchte ich ein Shoppingcenter. Eines wie wir es hier in der Schweiz auch kennen. Die Verkäufer waren ungewohnt freundlich. So ging es schnell und ich fand zufällig in der Frauenabteilung mein Outfit. Oder besser gesagt das Outfit für das Photoshooting. Für ein paar kleine Änderungen am Kleid kontaktierte ich mein Grossmami und fragte sie um Hilfe. Auf Facebook fragte ich nach einem weissen Pferd. Auf das Inserat wurde schnell reagiert. Nun hatte ich alles zusammen. Doch was ist mit dem Karussell?

Fotoprojekt Karussell

Das Karussell

Da sich das Fotoprojekt um die Weihnachtszeit befand, war es ausserordentlich schwer ein Karussell zu finden. Jegliche Anbieter waren bereits ausgebucht mit Weihnachtsmarkt und diversen Partys.

20 Telefonate sind vergangen und ich war kurz davor die Hoffnung aufzugeben und das Shooting aufs kommende Jahr zu verschieben. Als ich plötzlich ein Anruf bekam.

Ein verfügbarer Karussellanbieter! Wie cool!

Das Finale

Es ist soweit!

Der Tag des Shootings ist gekommen. Viel zu früh spazierten Lili, das Model, und ich zu der Wiese. Die Wiese die in wenigen Stunden als Location bieten wird. Die Wiese auf der in wenigen Stunden ein Karussell stehen wird.

Die Zeit verging schrecklich langsam. Dank den tiefen Minus-Temperaturen froren wir uns die Füsse ab. Komplett unvorbereitet stand ich da und trank meinen lauwarmen Tee aus der Thermoskanne. Ab dann kommt es mir vor wie ein Film. Das Karussell wurde geliefert, aufgebaut. Alles ging schnell. Die Kälte war kaum noch spürbar.

Wir fotografierten und filmten für gute 3 Stunden bis alles wieder abgebaut wurde. In diesen 3 Stunden entstanden zu dem Zeitpunkt meine Lieblingsbilder!

Next Fotoprojekt: Plüschtier 2019
Fotografie, Kunst, Plüschtier

One Comment

Leave a comment